Ripa Klöster

Rigon Thupten Mindrolling – Indien

Rigon Thupten Mindrolling – Indien

Nachdem die Ripa-Meister und Anhänger 1959 aufgrund der kommunistischen Invasion Tibet verlassen hatten, zogen sie in den indischen Bundesstaat Orissa. In Orissa wurden in der Stadt Chandragiri tibetische Flüchtlingslager eingerichtet, in denen alle tibetischen Flüchtlingsfamilien untergebracht sind, die mit der Ripa-Linie verbunden sind. Nach der Ansiedlung in Chandragiri errichteten die Ripa-Meister das Thupten Mindrolling-Kloster als neues Hauptkloster der Ripa-Linie. Das Kloster wird alternativ als Padmasambhava Mahavihara-Kloster bezeichnet.
Derzeit leben noch über 4000 Tibeter in fünf Flüchtlingslagern, die alle mit der Ripa-Linie verbunden sind, in Chandragiri, Orissa. Während sie technisch gesehen immer noch tibetische Zufluchtsorte sind, gilt Chandragiri heute als ihre ständige Heimat. Vor ungefähr fünf bis sechs Jahren begann ein Projekt, ein viel größeres Kloster zu schaffen. Das neue Thupten Mindrolling-Kloster ist jetzt fertiggestellt und bietet Platz für über 400 Mönche. Die zentrale Gompa des Klosters ist viel größer und beherbergt drei Hauptstatusgottheiten des Buddha, Guru Rinpoche und Avalokiteshvara, die alle ungefähr 2-3 Stockwerke hoch sind.

Das Kloster befindet sich auf einem großen Grundstück in Chandragiri, Orissa, Indien. Das Kloster bietet einen wunderschönen Blick auf die sanften Hügel des Orissa-Tals. Es ist zu einem Epizentrum von Aktivitäten geworden, die dem Wohl aller Lebewesen in Indien gewidmet sind.

Ripa International Center
Hilfligweg 10,
3172 Niederwangen, Bern,
Switzerland

Phone: +41 (0)31 984 03 55
Email: info@ripa-international.com

X
X