Spenden

Mönche unterstützen

Mönche unterstützen

Ein paar Worte von S.E. Namkha Drimed Rabjam Rinpoche über die Bedeutung des klösterlichen Lebens:  

„Der Buddha-Dharma ist die ultimative Quelle des Glücks und der Hilfe für alle Wesen; deshalb müssen wir ihn schützen, indem wir die kostbare Überlieferungslinie der lebendigen Weisheit praktizieren und bewahren. Um dies zu tun, ist die klösterliche Umgebung unerlässlich. Ein solcher heiliger Ort strahlt positive Energie aus und fördert Frieden, Harmonie, Glück und Freiheit im gesamten Universum. Das Kloster ist ein kraftvoller Ort, um die „lebendige Tradition“ des tantrischen Buddhismus zu erfahren, und jeder, der damit in Berührung kommt, wird augenblicklich ein Gefühl des Friedens, der Gelassenheit, des Mitgefühls und der Weisheit genießen und in sich die angeborenen spirituellen Ressourcen hervorrufen, die notwendig sind, um ein authentisches spirituelles Fundament zu errichten.“

H.E. Namkha Drimed Rabjam Rinpoche

Die Ripa-Klostergemeinschaft

 

Das Kloster Rigon Tashi Choeling (Nepal) wurde nach der Vision und Anleitung von S.E. Namkha Drimed Rabjam Rinpoche in Pharping gebaut, einem wunderbaren Ort, der von Guru Padmasambhava gesegnet wurde. Dies verbindet es mit den Wurzeln des ursprünglichen Sitzes der Ripa-Linie von Kham in Osttibet. Mit dem Kloster Rigon Thupten Mindroling in Orissa (Indien) und dem noch bestehenden Sitz in Kham (Tibet) vervollständigt es den Dreiklang der Niederlassungen der Ripa-Linie in diesem Teil der Welt.

Die Bedeutung des klösterlichen Lebens

 

Die monastische Gemeinschaft verrichtet eine stille, aber entscheidende Arbeit hinter den Kulissen. Durch ihre Arbeit des Gebets, der Kontemplation und des Studiums helfen die Mönche, die Harmonie zu bewahren und den Frieden in der Welt zu fördern; in der Tat ist es eine wahre „stille Gemeinschaft“, deren Nutzen weit über den buddhistischen Praktizierenden allein hinausgeht, sondern sich auf alle Wesen erstreckt und dazu beiträgt, dem Aufkommen negativer Kräfte in der Welt entgegenzuwirken. Darüber hinaus basiert ihre Ausbildung auf der überlieferten tibetischen Tradition, die seit der chinesischen Invasion in Tibet 1959 bedroht ist. Es ist dem Engagement der klösterlichen Gemeinschaft für Studium und Praxis zu verdanken, dass liturgische Texte, Überlieferungen sowie kulturelle und religiöse Riten bis heute zum Wohle aller Wesen erhalten geblieben sind.

p>In nächster Zukunft wird dem Kloster Rigon T

Ziele der Patenschaft

 

Aber diese „stille Gemeinschaft“ braucht uns, westliche Praktizierende oder Sympathisanten, um ihren Fortbestand zu sichern. Dank der Unterstützung westlicher Wohltäter konnte die klösterliche Gemeinschaft sowohl von Rigon Thupten Mindrolling in Orissa, Indien, als auch die von Rigon Tashi Choeling in Pharping, Nepal, die Herausforderung meistern, eine ständig wachsende Gemeinschaft von Mönchen zu ernähren, zu pflegen und zu erziehen. Das Ziel der Hilfe ist es, den Lebensunterhalt der Mönche während ihres Lebens im Kloster zu sichern. Ihre Patenschaft wird es den Mönchen von Rigon Tashi Choeling ermöglichen, die Kosten für Nahrung, Unterkunft, Kleidung, Schulmaterial und medizinische Ausgaben zu decken. Ihr Beitrag, wird es ihnen erlauben, sich ihrer spirituellen Praxis zu widmen, ohne sich um die praktischen Aspekte ihres Lebens kümmern zu müssen.

Wie unterstütze ich einen Mönch?

 

Wenn Sie einen Mönch aus den Klöstern der Ripa-Linie finanziell unterstützen möchten, wird in der unmittelbaren Zukunft dem Kloster Rigon Tashi Choeling Priorität eingeräumt, dessen Bedarf derzeit sehr dringend ist. Ihr jährlicher Beitrag von 420 CHF (35 CHF pro Monat) pro Mönch wird es den klösterlichen Gemeinschaften der Ripa-Klöster ermöglichen, unter den besten Bedingungen zu gedeihen, zum Wohle aller Wesen.  

Ripa International Center
Hilfligweg 10,
3172 Niederwangen, Bern,
Switzerland

Phone: +41 (0)31 984 03 55
Email: info@ripa-international.com

X
X